Einblasdämmung

Einblasdämmung - Isocell

Zellulose – ein Produkt aus der Natur. Als Hauptbestandteil von Pflanzen und Bäumen dient sie der Stabilisierung der Zellwände. Zellulose ist die am häufigsten vorkommende organische Verbindung. Ohne Zellulose  keine Bäume. Ohne  Bäume kein Papier. Ohne Papier keine natürliche Wärmedämmung.

Isocell ist natürliche Wärmedämmung aus Zellulosefasern, die durch Recycling von sauberem, sortenreinem Tageszeitungspapier entsteht. Grob aufgefasert, mit mineralischen Salzen vermischt und in einer Mühle gemahlen macht Zellulose verrottungssicher und brandbeständig. Die Produktion erfolgt unter Einhaltung strengster Qualitätskriterien in eigenen Anlagen in Österreich, Belgien, Frankreich und Schweden.

Einsatz Möglichkeiten der Zellulosedämmung 

Dämmung der Wand

Schon lange wird im Holzbau Zellulosedämmung zur Dämmung von Holzrahmenbauwänden eingesetzt. Neben Wirtschaftlichkeit und besten Schalldämmwerten ist es die Anpassungsfähigkeit auf unregelmäßigen Untergründen, die für Zellulose spricht. Bei Innendämmungen punktet sie hingegen mit hoher kapillarer Leitfähigkeit wie z.B. in Holzständerkonstruktionen, die mit Plattenwerkstoffen verkleidet werden.

Dämmung der Dachschräge

Bei Dachgeschoß-Ausbauten wird in der Regel von innen gedämmt. Bei Sanierungen bewohnter Dachräume kann der Dämmstoff auch über die Dachhaut von außen eingebracht werden.

Dämmung der letzte Geschoßdecke

Für ungenutzte Dachräume empfiehlt sich die einfache Lösung durch das offene Aufblasen von Zellulose. Zangendecken und Fußböden werden sowohl mittels Einblasen als auch im offenen Aufblas-Verfahren gedämmt.